Archiv für den Monat: Mai 2016

Landesgartenschau Bayreuth als Vorbild

In Würzburg findet sie 2018 statt; in Bayreuth läuft derzeit bereits die Landesgartenschau. Dass man von den dortigen Ideen und Erfahrungen lernen kann zeigt ein Artikel aus dem Nordbayerischen Kurier. Wir hoffen, dass auch die Würzburger Stadtverwaltung derartige flankierende Maßnahmen einplant.

Bayreuther kommen an den Mühlbach

Wo vor drei Monaten nur Matsch war, wachsen jetzt Zitronenmelisse, Rosmarin und Mangold. Die Stadt hat die maroden Garagen gegenüber der Rosenau abgerissen und dort fünf Hochbeete angelegt (links im Bild). „So kommen ältere Leute leicht heran – Hunde aber nicht“, sagt Robert Pfeifer, Leiter des Stadtgartenamts. Jeder, der will, darf dort ernten.
[...]
Um die Hochbeete kümmern sich Pfeifers Mitarbeiter. „Die Bürger dürfen aber gerne mithelfen“, sagt er. „Wenn jemand Unkraut herauszieht oder die Pflanzen gießt, sind wir dankbar.“
Die Umgestaltung des Ecks ist eine flankierende Maßnahme der Landesgartenschau und hat 65 000 Euro gekostet, ein Teil davon sind Zuschüsse.
[...]

http://www.nordbayerischer-kurier.de/nachrichten/bayreuther-kommen-den-muhlbach_472366